TV 1887 Oberrodenbach e.V.

Inh. der Plaketten des Bundespräsidenten, des hessischen Ministerpräsidenten, des deutschen Sportbundes und des Landessportbundes

sommerfest 201709121

Sommerfest beim Turnverein 1887 Oberrodenbach e.V.

Unter dem Motto „Wir bewegen unser Dorf! Im Herzen Rodenbachs“ fand am Sonntag, dem 20.08.2017 das traditionelle Sommerfest des TVO auf dem Sportgelände an der Südhanghalle statt.

Gestartet wurde um 11.00 Uhr mit den jährlichen Vereinsmeisterschaften im Turnen (hierzu erfolgt gesonderter Bericht, siehe unten).

Um 12.30 Uhr eröffnete Michael Marquardt offiziell das Sommerfest und begrüßte die bereits zahlreichen Gäste. Neben lecker Gegrilltem, Kaffee und Kuchen, konnten sich die Gäste auch mit Cocktails den Tag versüßen lassen. Für die Kinder zwischen 2 und 8 Jahren war ein Indoorspielplatz mit unterschiedlichen Geräten aufgebaut, der den Kids sehr viel Spaß bereitete. Daneben war eine Hüpfburg ein beliebter Anlaufpunkt für die Kleinen.

Auf der Airtrackbahn und dem Trampolin präsentierten die Turnerinnen und Turner des TVO was man alles mit Händen und Füßen und etwas Energie machen kann. Die Abteilung Leichtathletik bot eine Challenge für Alt und Jung an, bei der man seine Talente unter Beweis stellen konnte. In der Halle präsentierten sich die Tischtennisspieler und boten eine abwechslungsreiche Vorführung. Aber nicht nur die Jugend zeigte, was der TVO so alles zu bieten hat. Auch die Damen der Abteilung Fitness und Gesundheit präsentierten erneut einer Darbietung mit großen Kübeln und Bällen – Drums Alive. Drums Alive verbindet dynamisch kraftvolle Bewegungen mit dem pulsierenden Trommelrhythmus. Während des ganzen Tages konnte auf der Tennisanlage geschnuppert werden.

Wer Lust hatte konnte sich beim Bastel- und Kreativangeboten austoben oder sich aber auch nur mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.
Es war ein sehr gelungenes Fest und auch das Wetter spielte mit! Ein Dank an die Organisatoren und alle Helfer, ohne die so ein Fest nicht stattfinden könnte.

Vereinsmeisterschaften: 43 Turnerinnen und Turner waren am Start

Die jungen Talente turnten nach dem österreichischen Turnprogramm Turn 5 und Turn 10. Hierbei müssen sie ihre Leistungen an den fünf Geräten – Schwebebalken, Boden, Reck, Sprung und Trampolin – unter Beweis stellen.

Unsere jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Gruppe von Sibylle Wolf, Nicole und Sophia Rüfer starteten im Wettkampf Turn 5. Bei den Jungs erzielte Tom Schäfer Platz 1 (36,25 Punkte) und bekam eine Goldmedaille. Mit 33,25 Punkten erkämpfte sich Collin Müller den zweiten Rang und Ludwig Weismantel strahlte auf Platz 3 mit 26,25 Punkten. Siegerin der jüngsten Turnerinnen wurde Lennja Gorzelitz mit 44,75 Punkten. Die Silbermedaille bekam Linda Dietz (42,50 Punkte), dicht gefolgt von Amelie Pieper auf Platz 3 (39,75 Punkte). Den vierten Platz erturnte sich Mila Krill (39,00 Punkte), gefolgt von Mala König auf Platz 5 (37,75 Punkte). Tolle Leistungen zeigten auch Ida Henze (36,75 Punkte) auf Platz 6 und Vittoria Procacciante (36,00 Punkte) auf Platz 7. Bei den größeren Mädchen siegte Jolina Schreiber mit grandiosen 42,00 Punkten und erhielt somit die Goldmedaille auf Platz 1. Ganz knapp dahinter landeten Finnja Meyer-Haake auf dem zweiten (41,75 Punkte) und Anni Weismantel auf dem dritten Platz (41,50 Punkte).

Zum ersten Mal dabei waren die jungen Turnerinnen und Turner von Elena Gattuso und Angelina Wolf, die im Wettkampf Turn 5 starteten. Bei den Jungs siegte mit überragenden 40,25 Punkten Moritz Mühl und Silber ging an Max Oettle (39,50 Punkte). Den dritten Platz teilten sich mit 37,00 Punkten Eric Ommert und Jonas Chaudry. Platz 5 ging an Christian Förster (36,25 Punkte) und Rang 6 erturnte sich Jörn Ommert mit 33,75 Punkten.

Bei den Mädchen Jg. 2011-2013 strahlte Leni Schubert auf dem Podest, da sie mit 40,00 Punkten auf Platz 1 landete. Josephine Eichler erzielte 34,25 Punkte und sicherte sich somit die Silbermedaille. Im Jg. 2009-2010 triumphierte Helena Marka (49,00 Punkte) vor Elise Wedegärtner (48,50 Punkte) auf Platz 2 und Merle Brückner (47,75 Punkte) auf Platz 3. Die Leistungen von Lana Trebert wurden am Ende mit Platz 4 belohnt (45,75 Punkte), Sally Bella (45,00) erreichte Rang 5 und Amelia Oettle schaffte es auf Platz 6 (44,00 Punkte).
Im Wettkampf Turn 10, Jahrgang 2007, gingen die Turnerinnen der Gruppe von Alina Spindler und Ute Kalmbach an den Start. Die Goldmedaille ging in diesem Jahr an Paula Maino, die mit grandiosen 86,50 Punkten ihre Mitstreiterinnen hinter sich lassen und erstmals schwierige Elemente wie den Flick-Flack am Boden präsentieren konnte. Ebenfalls mit neuen, schwierigen Elementen glänzte Andrijana Schuller und landete mit 85,25 Punkten auf Platz 2. Die Bronzemedaille ergatterte sich Merle Haubelt (81,75 Punkte), die besonders viele Punkte am Boden einsammeln konnte. Auf dem vierten Platz landete Anouk Holzhäuser (72,25 Punkte), gefolgt von Larissa Spangenberg (65,50 Punkte).

Thy Ngyuen überzeugte mit ihren Leistungen, erhielt 65,50 Punkte und strahlte auf Platz 1 im Wettkampf Turn 5, Jahrgang 2008 und jünger. Dicht dahinter landeten Emma Steffens mit 62,50 Punkten auf Platz 2 und Sophie Enders mit 61,00 Punkten Platz 3. Alle drei Teilnehmerinnen hatten ihre Stärken am Sprung und dem Trampolin.

Sechs Teilnehmerinnen starteten im Wettkampf Turn 10, Jg. 2006 und am Ende strahlte Christina Malygin mit 80,75 Punkten und einem Pokal auf Platz 1. Die Silbermedaille erturnte sich Aurora Procacciante mit 73,50 Punkten, die besonders am Balken glänzte. Platz 3 ging an Sophie Breideband (70,00 Punkte), die besonders am Boden ihre Nerven bewahren konnte. Auf Platz 4 stand Mira Dülger (69,00 Punkte), dicht gefolgt von einer Doppelplatzierung von Lena-Marie Brückner und Marie Bergler auf Platz 5 (63,25 Punkte).
Im Wettkampf der 11-13-jährigen Mädchen von Trainerin Ute Kalmbach lieferten sich Isabel Flaum und Nia Rus ein Kopf an Kopf rennen. Am Ende konnte sich Isabel durchsetzen und belegte den 1. Platz. Sie konnte besonders am Boden überzeugen, wo sie 19,50 von 20 möglichen Punkten erzielte. Nia Rus auf dem 2. Platz konnte sogar noch einen drauflegen und bekam am Trampolin mit einem hohen Salto vorwärts mit halber Drehung 19,75 Punkte. Auf dem dritten Platz landete Larissa Kortmann, die am “Zitterbalken“ ihren höchsten Wert erturnte. Josefine Knauer erturnte sich durch klasse Leistungen am Trampolin den 4. Platz, dicht gefolgt von Maja Flaum, die dank ihrer Leistung am Boden 5. wurde. Auf Platz 6 landete Meena Shakip mit insgesamt 71,30 Punkten.

Es waren auch wieder zwei Jungen am Start. Torben Marquardt (Jg. 2003) erzielte insgesamt unglaubliche 86,25 Punkte und glänzte ganz besonders am Trampolin mit 19,00 Punkten. Andre Wolf zeigte durchweg saubere, gute Übungen und bekam am Boden eine der Höchstwertungen von 19,50 Punkten. Am Barren zeigte er erstmals neue schwierige Elemente wie den Handstand und beeindruckte das Publikum maßlos. Er wurde Konkurrenzlos erster.

Im Wettkampf Jg. 2003 ging Cara Haubelt an den Start, die von Lara Gattuso trainiert wird. Trotz Krankheit bewies Cara Nerven und erzielte am Ende Platz 1 (88,25 Punkte). Besonders am Boden glänzte Cara mit Spannung und tadellosem Ausdruck und erzielte 19,50 Punkte.
Zuletzt ein großer Dank an alle Kampfrichter, die den reibungslosen Ablauf des Wettkampfes ermöglicht haben und an alle Eltern, die die zahlreichen Dienste übernommen und Kuchen gebacken haben.

weiter: Galerie

Das Training und die Kursangebote des TV Oberrodenbach finden statt:

Alte- und neue Südhanghalle sowie im Gemeinschaftsraum in Oberrodenbach.

Turnverein 1887 Oberrodenbach e.V. - Wiesenstraße 15 - 63517 Rodenbach

Leichtathletik
» weiter
 
Tennis
» weiter
 
Tischtennis
» weiter
 
Trimmen
» weiter
 
Turnen
» weiter
 
Volleyball
» weiter
 
IG-Fasching
» weiter
 
IG-Silvesterlauf
» weiter
 
IG-Theater
» weiter